MARK NAPIER VIP

MARK NAPIER

Mark Napier wurde 1961 in Springfield, New Jersey, geboren. Er lebt und arbeitet in New York city.

Neben seiner Ausbildung als Maler an der Syracuse University hat er sich früh für die Entwicklung von Software begeistert. Seit 1995 arbeitet er mit Netzkunst und zählt zu den ersten Künstlern, die sich thematisch und formal mit dem Internet beschäftigt haben. In seinen Arbeiten beleuchtet er Begriffe wie „Eigentum“ und „Autorität“ im Netz, hinterfragt Funktionen von Browsern und Web-Design. Er erstellte Netzkunstarbeiten im Auftrag des Solomon R. Guggenheim Museums, des San Francisco Museum of Modern Art sowie des Centre Georges Pompidou, Paris, und nahm 2002 an der Whitney Biennale teil. Seine Arbeiten wurden u.a. gezeigt im P.S.1, New York; Walker Art Center, Minneapolis; Ars Electronica, Linz; The Kitchen; Künstlerhaus Wien; ZKM, Karlsruhe; Transmediale; iMAL, Brüssel; Eyebeam; Princeton Art Museum; la Villette, Paris. Er erhielt Auszeichnungen vom Frauenhofer Institut, Creative Capital, der Greenwall Foundation, und der New York Foundation for the Arts.

Bitte beachten Sie die Informationen unter den einzelnen Werken.